Regenerative Energien in Eschborn

Solar- und Wärmepumpen

Solaranlage-indach

Regenerative Energien: Solar und Solarpumpen

Bis zu 60% des jährlichen Warmwasserbedarfs einer vierköpfigen Familie kann von einer solarthermischen Anlage gedeckt werden. Auch in Eschborn! Wenn Sie neu bauen oder Ihren Heizkessel erneuern wollen (Energieeinsparverordnung), sollten Sie eine Solaranlage gleich mit einplanen. Erfragen Sie bei uns die aktuelle staatliche Förderung und lassen Sie sich ein Angebot erstellen.

Regenerative Wärmepumpen

Wie bei allen guten Lösungen aus dem Bereich regenerative Energien ist die Funktionsweise einer Wärmepumpe denkbar einfach: Vergleichbar mit dem Prinzip eines Kühlschranks, wird einem Medium die vorhandene Wärme entzogen und an ein anderes abgegeben.
Die Wärmepumpe entzieht der Luft, dem Wasser oder dem Erdreich Wärme und leitet diese an das Heizsystem weiter. Die Umweltenergie wird zunächst zum Wärmeaustauscher (Verdampfer) der Wärmepumpe geführt. Hier befindet sich das flüssige Kältemittel, welches nun die Wärme der Energiequelle aufnimmt und dabei verdampft. Der Verdichter saugt das gasförmige Arbeitsmedium an und presst es zusammen. Der Druck erhöht sich, die Temperatur steigt. Anschließend sorgt ein zweiter Wärmeaustauscher (Verflüssiger) dafür, dass die Wärme in die Heizung gelangt. Der abschließende Druckabbau erfolgt durch das Expansionsventil.
Der Kreislauf beginnt von vorn. Das Verhältnis aus Heizwärme zu elektrischer Energieaufnahme nennt man Leistungszahl.

Den höheren Investitionskosten dieses Systems aus der Gruppe der regenerativen Energien stehen im Vergleich zu der herkömmlichen Heizung eine Reihe von Vorteilen gegenüber:

  •  geringere Betriebskosten (kein Kauf von Brennstoffen, nur 1/4 der Endenergie wird als elektrischer Strom bezogen)
  •  Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und damit von Preissteigerungen
  •  keine Investitionen für Gasanschluss bzw. Ölbevorratung, Schornstein, Feuerschutz usw. nahezu wartungsfreies System
  •  keine Überwachung durch Schornsteinfeger
  •  hohe Betriebssicherheit durch geschlossenen Kreislauf
  •  umfangreiche Fördermaßnahmen durch Bund und Länder
  •  Sondertarife der EVU für Wärmepumpenanlagen

Durch die genannten Argumente für die Wärmepumpe ist je nach örtlichen Gegebenheiten eine schnellere Amortisation der Anlage gegenüber z.B. einer Gasheizung möglich. Eine Wärmepumpenheizung ist also nicht nur eine ökologische, sondern auch eine wirtschaftlich günstige Entscheidung. Wir helfen Ihnen gerne bei der Installation bzw. Instandsetzung dieser und weiterer ökologisch verantwortungsvoller Anlagen aus dem Bereich regenerative Energien!